Allgemeine Geschäftsbedingungen LitLounge.tv

Die Verlagsgruppe Random House GmbH, Neumarkter Straße 28 in 81673 München (nachfolgend „Random House“) betreibt ein webbasiertes Angebot (nachfolgend „Angebot“) zur Buchung und Veranstaltung von interaktiven Online-Events und Seminaren (nachfolgend „Online-Events“) auf der Plattform LitLounge.tv. Die Events sind über die relevanten Webseiten für Nutzer entweder frei zugänglich oder kostenpflichtig und können live oder on-Demand verfolgt werden.

Die AGB sind hier zum Download verfügbar

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") gelten ausschließlich für die vertraglichen Beziehungen zwischen Random House und den Teilnehmern der Online-Events. Allgemeine Vertragsbedingungen der Teilnehmer finden keine Anwendung.

Die AGB werden von den Teilnehmern mit dem Setzen des entsprechenden Kontrollkästchens im entsprechenden Anmeldeformular akzeptiert.

 

2. Buchung von Webinaren

Neben (a) frei zugänglichen Online-Events veranstaltet Random House (b) Online-Events, die registrierungspflichtig und kostenpflichtig sind.

Zur Teilnahme an (b) ist immer eine entsprechende Buchung eines Online-Events erforderlich. Die Buchung erfolgt nur für ein Online-Event und ist ausschließlich unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen vorbehalten.

Hierfür ist das im Rahmen der Buchung jeweils bereitgestellte Formular vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen und abzusenden.

Mit der Absendung des Formulars gibt der Nutzer ein verbindliches Angebot an Random House zur Buchung eines Online-Events ab. Der Abschluss der Buchung erfolgt durch die Bestätigung und die Freischaltung zur Teilnahme an dem jeweils ausgewählten Online-Event durch Random House oder einem von Random House beauftragten Unternehmen. Vertragspartner sind immer der Teilnehmer und Random House.

 

3. Nutzung des Angebots

Die jeweiligen Webseiten dürfen nur zur Information über Online-Events, zur Buchung und Teilnahme an Online-Events und zur Durchführung von Online-Events genutzt werden.

Die Nutzer sind verpflichtet, ihr Passwort geheim zu halten und den Zugang zu ihrem Konto zu sichern, damit unberechtigte Dritte keinen Zugriff erlangen. Erlangt ein Dritter unbefugt das Passwort des einzelnen Nutzers, so ist der Nutzer verpflichtet, Random House unverzüglich davon zu unterrichten und sein Passwort zu ändern.

Auf den Webseiten und in den Online-Events dürfen keine Angaben getroffen werden, Äußerungen getätigt, Daten eingestellt oder Inhalte vermittelt werden, die gegen geltendes Recht oder die guten Sitten verstoßen, die Rechte Dritter verletzen oder Personen aus Gründen der Rasse, der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität diskriminieren.

Zur Nutzung der Webseiten, insbesondere zur Teilnahme an Online-Events, ist die Einhaltung folgender technischer Voraussetzungen erforderlich: ein Web-Browser mit Flash-Plugin, der JavaScript zulässt, oder ein iOS-Gerät und Lautsprecher oder Kopfhörer am Gerät. Die Nutzer verpflichten sich, diese technischen Mindestvoraussetzungen einzuhalten.

An den Online-Events (b) dürfen nur Nutzer teilnehmen, die das Online-Event gebucht haben. Anderen Personen darf die aktive oder passive Teilnahme nicht ermöglicht werden.

Random House ist berechtigt, ein Online-Event/-angebot zurückzuziehen, wenn Anhaltspunkte für einen Verstoß gegen die vorliegenden AGB bestehen. Ein Online-Event-/-angebot kann auch jederzeit und ohne Angabe von Gründen zurückgezogen werden. Die Nutzer erhalten bereits getätigte Zahlungen, die Random House von ihnen im Rahmen der einzelnen Buchung erhalten hat, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurück, an dem das Angebot zurückgezogen wurde.

 

4. Zahlungsverkehr

Die Teilnahmegebühren bei Online-Events (b) sind von den Teilnehmern vor Beginn des Online-Events an Random House oder ein von Random House dafür beauftragtes Unternehmen zu entrichten. Sobald die Teilnahmegebühr bei Random House oder einem von Random House dafür beauftragtem Unternehmen eingegangen ist, versendet Random House oder das beauftragte Unternehmen an den Teilnehmer Login-Daten und einen Link, mit dem die Teilnahme an dem gebuchten Online-Event möglich ist. Eine entsprechende Rechnung wird automatisch an die Teilnehmer per E-Mail versandt.

Wird ein Online-Event nicht durchgeführt, erstattet Random House oder ein von Random House beauftragtes Unternehmen den Teilnehmern die Teilnahmegebühr in vollem Umfang zurück.

Die oben genannten Bestimmungen dürfen nicht umgangen werden.

 

5. Werbemaßnahmen, Einwilligung

Der Teilnehmer kann in einer von diesen AGB separaten Erklärung seine Einwilligung erklären, dass seine Angaben von Random House für Werbe- und Marketingzwecke von Random House inklusive der mit der Verlagsgruppe verbundenen Unternehmen bzw. Tochtergesellschaften verwendet werden dürfen. Zu diesem Zweck können ihm via E-Mail Werbematerialien und Informationen, die im Zusammenhang mit den Produkten und sonstigen Angeboten oder Leistungen von Random House stehen, zugesandt werden.

Der Teilnehmer kann diese Einwilligung jederzeit per E-Mail (an datenschutz@randomhouse.de) oder per Post gegenüber Random House widerrufen.

 

6. Widerrufsbelehrung

Der Teilnehmer hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Frist beginnt mit Vertragsabschluss und nicht vor Erhalt dieser Belehrung in Textform und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Um das Widerrufsrecht auszuüben, ist eine Mail an litlounge@randomhouse.de über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen zu senden. Dazu kann das von Random House bereitgestellte Formular verwendet werden. Dem Teilnehmer wird daraufhin unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermittelt. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Widerruf abgesendet wird. Wird dieser Vertrag widerrufen, werden alle Zahlungen, die Random House vom Teilnehmer im Rahmen der einzelnen, widerrufenen Buchung erhalten hat, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückgezahlt, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei Random House eingegangen ist. Entgelte werden wegen dieser Rückzahlung nicht berechnet. Das Widerrufsrecht erlischt, sobald ein Online-Event durchgeführt worden ist.

Das Widerrufsformular ist hier zum Download verfügbar

 

7. Datenschutz

Soweit der Nutzer keine zusätzliche Einwilligung zur weiteren Verarbeitung und Nutzung seiner Angaben inklusive seiner persönlichen Daten erteilt, werden diese ausschließlich zur Abwicklung und Auswertung der Teilnahme an den Webinaren bei Random House elektronisch in maschinenlesbarer Form gespeichert, verarbeitet und genutzt. Random House speichert die Daten nur so lange, wie dies erforderlich und nach dem Gesetz zulässig ist.

Random House informiert den Nutzer in einer separaten Datenschutzerklärung über eine möglicherweise hinausgehende Nutzung und Verwertung seiner personenbezogenen Daten. Einer solchen Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner Daten muss der Teilnehmer vorher durch eine gesonderte Erklärung ausdrücklich zustimmen.

Bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten des Teilnehmers beachtet Random House das geltende Datenschutzrecht. Der Nutzer kann jederzeit seine Einwilligung zur Speicherung und Verwendung seiner Daten per E-Mail (an datenschutz@randomhouse.de) widerrufen.

Die Datenschutzerklärung ist hier zum Download verfügbar

 

8. Haftung

Random House haftet nicht für falsche Informationen, die durch Nutzer und/oder Dritte, inklusive der Kooperationspartner von Random House, hervorgerufen und verbreitet werden und die mit der Aussendung von Informationen im Zusammenhang stehen. Insbesondere übernimmt Random House keine Gewähr dafür, wenn E-Mails oder Dateneingaben nicht den in diesen AGB festgelegten bzw. den für die Website festgesetzten technischen Anforderungen entsprechen und infolgedessen vom System nicht akzeptiert und/oder angenommen werden.

Random House haftet nicht für Angebote von Dritten, insbesondere nicht für solche von Kooperationspartnern von Random House, die beworben werden bzw. wurden. Random House übernimmt keine Gewähr dafür, dass alle Verlinkungen und Verweise, die im Rahmen der Nutzung der Webseiten und der Teilnahme an den Events von externen Inhalten gemacht werden, richtig bzw. vollständig sind.

Random House übernimmt keine Gewähr dafür, dass der Online-Eventservice bzw. die jeweiligen Webseiten jederzeit verfügbar und durch die Teilnehmer abrufbar bzw. inhaltlich oder technisch fehlerfrei sind.

Random House behält sich das Recht vor, ein Online-Event vorzeitig und ohne Benachrichtigung der Teilnehmer zu beenden und die Teilnahme abzubrechen bzw. die Online-Event-Webseite einzustellen, wenn aufgrund von Störungen von außen oder technischer Probleme ein sicherer und reibungsloser Ablauf nicht mehr garantiert werden kann.

 

9. Schlussbestimmungen

Abweichungen von diesen AGB bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Das gleiche gilt hinsichtlich der Abbedingung des Schriftformerfordernisses.

Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam und/oder und durchsetzbar, so bleibt die Gültigkeit der AGB im Übrigen unberührt.

Erfüllungsort und Gerichtsstand für juristische Personen und Kaufleute ist, soweit eine Vereinbarung hierüber gesetzlich zulässig ist, München. Random House behält sich das Recht vor, den Teilnehmer auch an dessen Wohnsitz und vor jedem anderen zuständigen Gericht im In- oder Ausland zu belangen.