Thilo Bode
Die Freihandelslüge
Autor:
Preis:
Gratis
Online-Debatte
vom
09.06.2015
Bewertung:
(7)
Moderator:
Sebastian Matthes
Dauer:
60 Minuten
Verlag:
Dienstag, 09.06.2015 | 19:00 Uhr

TTIP muss gestoppt werden! Das ist das Fazit Thilo Bodes nach seiner aufrüttelnden Analyse der Folgen des geplanten Freihandelsabkommens zwischen der EU und den USA: Mit der Verabschiedung des Abkommens würde ein Regelwerk in Kraft gesetzt, das in erster Linie Konzernen nützt, während es der Mehrheit der Menschen in den USA und Europa schadet. Es ginge zu Lasten von Verbrauchern, Arbeitnehmern und vielen kleinen und mittleren Unternehmen, zu Lasten der Umwelt und – das ist der wichtigste Aspekt – zu Lasten der Souveränität der Länder, in demokratischen Prozessen darüber zu entscheiden, welche Umwelt-, Verbraucher- und Arbeitnehmerrechte sie haben wollen. Das gilt es zu verhindern.

Thilo Bode, der Geschäftsführer der Verbraucherorganisation foodwatch, macht in der Online-Debatte mit Albert Duin (Landesvorsitzender FDP Bayern) deutlich, was wir uns mit TTIP wirklich einhandeln. Das Streitgespräch moderierte Sebastian Matthes (Chefredakteur der Huffington Post).