Barbara Strohschein
Die gekränkte Gesellschaft
Preis:
Gratis
Online-Talk
vom
04.05.2015
Bewertung:
(7)
Moderator:
Günter Keil
Dauer:
60 Minuten
Verlag:
Montag, 04.05.2015 | 19:00 Uhr

Warum tun sich Menschen immer wieder Gewalt an? Dr. Barbara Strohschein gibt eine überraschende Antwort auf diese Ur-Menschheitsfrage: Jedem physischen oder psychischen Gewaltakt geht eine Entwertung voraus. Und jede Entwertung kränkt.

In diesem „Webinar“ können Sie live erfahren, wie Entwertung und Kränkung den Menschen zu schaffen machen: in der Familie, in der Selbstwahrnehmung, in Bezug auf den Körper, am Arbeitsplatz, beim Sex, in der Wissenschaft und im Glauben an nichts oder an Gott. Kränkungen können so subtil sein, dass sie kaum wahrgenommen werden. Dennoch wirken sie sich massiv auf das Selbstwertgefühl aus. In jahrelanger Recherche hat Barbara Strohschein dieses Phänomen erforscht, das wir täglich beobachten: Arbeitnehmer beispielsweise, die auf Personalkosten reduziert werden und Mobbing ausgesetzt werden; Frauen, denen suggeriert wird, nur mit makellosem Körper seien sie etwas „wert“; Kinder, die als Leistungsträger und Erfüllungsgehilfen ihrer Eltern fungieren müssen. Wer entwertet wird, leidet – und schlägt häufig zurück, um sich aufzuwerten. Ein Teufelskreis. Wie ist Anerkennung so überhaupt möglich?

Barbara Strohschein, die als Expertin für Werte-Philosophie und Coach in eigener Praxis Menschen berät, zeigt Lösungen und Wege aus der Negativspirale auf: Indem wir Zusammenhänge durchschauen, einen bewussten Umgang mit „Werten“ pflegen, Selbsterkenntnis und Empathie kultivieren, können wir zu einem erfolgreicheren und friedlicheren Miteinander finden.

Die gekränkte Gesellschaft – Das Leiden an Entwertung und das Glück durch Anerkennung