Nora Imlau
Gefühlsstarke Kinder werden größer
Autor:
Preis:
Gratis
Online-Talk
vom
01.10.2019
Bewertung:
(9)
Moderator:
Sonia Gembus
Dauer:
60 min
Verlag:
Dienstag, 01.10.2019 | 19:00 Uhr

Ob Freude, Wut oder Traurigkeit: Gefühlsstarke Kinder erleben sämtliche Emotionen intensiver als Gleichaltrige – und leben sie heftiger und ungebremster aus. In diesem Webinar erklärt Nora Imlau wie Eltern ihre gefühlsstarken Kinder mit den vielen neuen Herausforderungen ab dem Schulbeginn unterstützen können. Wie finden sie Freunde? Was hilft bei den täglichen kleinen Dramen? Welche Wege führen aus dem Dauerstress? Erfahre hier, wie sich Gefühlsstärke in tatsächliche Stärke für die Kinder und die ganze Familie verwandeln lässt.

Themenblock 1: Gefühlsstarke Kinder besser verstehen & unterstützen

  • Warum ist mein Kind so anders?
  • Mein Kind braucht so viel Aufmerksamkeit, soll ich sie ihm geben?
  • Mein Kind rastet ständig aus, wie kann ich ihm helfen?
  • Wo ist der Unterschied zur Hochsensibilität?

Themenblock 2: Probleme lösen & weniger Streiten

  • Mein Kind ist so schwierig beim Essen, ist das normal?
  • Mein Kind erträgt viele Kleidungsstücke nicht auf der Haut!
  • Wir brauchen abends über drei Stunden, bis er endlich einschläft!
  • Wenn unserer Tochter alles zu viel wird, schreit sie einfach nur laut und lässt gar nicht mehr mit sich reden… wie können wir ihr helfen?

Themenblock 3: Mehr Spaß mit Freunden & in der Schule

  • Wie kann ich meinem Sohn helfen Freunde zu finden und Beziehungen zu pflegen?
  • Mein Kind dreht mit Freunden völlig auf, wie kann ich sie beruhigen?
  • Meine Tochter reagiert so empfindlich auf Stress und Druck, wie bringe ich sie aber dazu zu lernen und Hausaufgaben gründlich zu machen?
  • Unser Kind kommt mit seiner Lehrerin nicht klar, wie können wir ihm helfen?

Themenblock 4: Was können Eltern für sich tun?

  • Ich habe keine Kraft mehr, meinem Kind die Unterstützung zu geben, die es bräuchte!
  • Wo finde ich als Mutter eines gefühlsstarken Kindes Hilfe?
  • Ist es in Ordnung, wenn ich mich manchmal einfach nur zurückziehe und die Kinder vor den Fernseher setze?
  • Ich glaube, ich bin selber gefühlsstark. Was kann ich für mich selbst tun?
Du bist anders, du bist gut