© Jette-Marie Schnell
Julia Litschko,
Katharina Fantl
Hilfe – mein Kind isst zu viel/ zu wenig/ zu ungesund!
Preis:
Gratis
Online-Talk
am
15.04.2021
Bewertung:
(1)
Moderator:
Sonia Gembus
Dauer:
60
Verlag:
Donnerstag, 15.04.2021 | 20:30 Uhr

»Iss doch den Brokkoli, der ist so gesund!«, »Wer groß und stark werden will, muss aufessen.« oder »Nichts Süßes mehr am Abend!«. Es gibt vermutlich kaum jemanden, der nicht schon solche Sätze zu seinem Kind gesagt hätte. Und als Eltern meinen wir es ja nur gut: Wir orientieren uns an Ernährungspyramiden, den Empfehlungen des Kinderarztes, schlauen Tipps anderer Mütter oder der neuesten Studie über Zucker. Leider lassen wir dabei etwas ganz Wichtiges außer Acht – die Tatsache nämlich, dass unsere Kinder einen perfekten inneren Kompass dafür haben, was sie zum Heranwachsen gerade brauchen. 

Wir alle werden mit dieser natürlichen Körperintelligenz geboren, folgen ihr im Laufe unseres Lebens aber immer seltener. Zu viel Ernährungswissen, zu viele Diäten, zu viele Glaubenssätze! Unseren Kindern gelingt das aber noch auf faszinierende Weise. Deshalb helfen wir ihnen nicht, indem wir Lebensmittel einschränken, strikt verbieten oder immer wieder anpreisen. Unsere Aufgabe ist vielmehr, Vertrauen zu schenken und die Entscheidungen unserer Kinder beim Essen zu akzeptieren.  

Doch wie genau bleiben Eltern in puncto Ernährung gelassen? Wie navigieren sie sicher durch die Informationsflut und die vielfältigen Ratschläge zu »richtigem Essen«? Und wie ernähren sich Kinder ausgewogen, wenn alles erlaubt ist?

Katharina Fantl und Julia Litschko, Gründerinnen des Coaching-Netzwerks confidimus geben in diesem Webinar Antworten auf häufig gestellte Elternfragen wie

  • Was ist denn jetzt gesund und ungesund?
  • Mein Kind ist noch sehr klein, wie soll es wissen, was es essen möchte?
  • Verwöhne ich mein Kind nicht, wenn es alles essen darf?            
  • Wie gehe ich mit Zucker um?

Die beiden Mütter von insgesamt vier Söhnen haben selbst einen langen Weg hinter sich. Inzwischen wissen sie: Die beste Art für Kinder, sich zu ernähren, ist frei, ungezwungen und selbstbestimmt.

Wie immer könnt ihr uns eure Fragen in der Fragebox zuschicken.