Thomas Hübl: Kollektives Trauma heilen
Thomas Hübl
Kollektives Trauma heilen - Persönliche und globale Krisen verstehen und als Chance nutzen
Preis:
Gratis
Online-Lesung
vom
29.03.2021
Bewertung:
(6)
Moderator:
Jens Riese
Dauer:
60
Verlag:
Montag, 29.03.2021 | 19:00 Uhr

„Wir können und müssen die ‚Seelenwunde‘ heilen, die uns alle kennzeichnet.“

Weltweit gemeinsam Probleme lösen und Zukunft gestalten durch die Aufarbeitung und Heilung der universellen Vergangenheit.

Kollektives Trauma hat uns zu dem gemacht, was wir sind. Jeder von uns ist in eine Welt hineingeboren worden, die über Tausende von Jahren verschiedenste Traumata erlitten hat. Diese reichen von Kriegen oder Umweltkatastrophen bis hin zu Pandemien, die uns über Generationen viel nachhaltiger prägen, als uns bewusst ist. Der international renommierte spirituelle Lehrer Thomas Hübl zeigt, wie sich ungelöstes kollektives Trauma auf unsere persönliche Entwicklung, aber auch auf die der ganzen Menschheit auswirkt. Diese nicht geheilten Wunden beeinträchtigen nachhaltig unsere Gefühle, unseren Geist und unseren Körper. Kollektive und Generationen übergreifende Traumata wie den Zweiten Weltkrieg, die Corona-Pandemie, Rassismus oder die Klimakrise müssen deswegen weltweit gemeinsam aufgearbeitet werden. Nur so können wir geheilt werden, Frieden finden und unbelastet von der Vergangenheit eine für alle lebenswerte und beseelte Zukunft gestalten.

In diesem Buch verbindet Thomas Hübl seine mystischen Prinzipien der Heilung mit neuesten wissenschaftlichen Forschungsergebnissen und zeigt wie man mithilfe des von ihm entwickelten CTIP Collective Trauma Integration Process kollektive und intergenerationale Trauma heilen kann.

 

Kollektives Trauma heilen