Stephan H. Nolte
Babywissen: Gesundheit
Preis:
Gratis
Online-Talk
am
26.11.2018
Bewertung:
(0)
Moderator:
Sonia Gembus
Dauer:
60 Minuten
Verlag:
Montag, 26.11.2018 | 14:00 Uhr

Stephan H. Nolte zeigt in diesem Webinar, worauf Eltern achten müssen, wenn ihr Kind krank wird und unterstützt das Vertrauen in die Selbstheilungskräfte.

 

Was hilft kranken Kindern? Der Kinder- und Jugendarzt mit jahrzehntelanger Praxiserfahrung sagt: In erste Linie helfen Fürsorge, Ruhe und Zeit. Nicht jedes Kind muss sofort zum Arzt gebracht und mit verschiedensten Medikamenten versorgt  werden. In diesem Webinar erfahren Eltern, bei welchen Gefahrenzeichen eine sofortige ärztliche Behandlung notwendig ist, welche Erste-Hilfe-Maßnahmen möglich sind und was in allen anderen harmlosen Fällen am besten wirkt. Denn die beste Medizin gegen Sorgen und Ängste der Eltern ist das Vertrauen in die Selbstheilungskräfte ihres Kindes wiederzugewinnen.

 

Themenblock 1: Was sind die Allgemeinen Gefahrenzeichen?

  • Wann muss ich den Notarzt rufen oder sofort zum Arzt?
  • Die Nacht abwarten oder gleich ins Krankenhaus?
  • Wie erkenne ich eine Nackensteife?
  • Ab wann wird Husten gefährlich?

Themenblock 2: Was ist im Notfall zu beachten?

  • Wie erkenne ich, ob mein Kind lebenbedrohlich gefährdet ist?
  • Wie reagiere ich bei Verschlucken von kleinen Gegenständen?
  • Was sind die häufigsten vermeidbaren Unfälle?
  • Wie kann ich für den Notfall vorsorgen?

Themenblock 3: Was hilft gegen Allergien?

  • Gibt es heute mehr Allergien als früher?
  • Wie erkenne ich eine Allergie bei meinem Kind?
  • Sind Medikamente dagegen sinnvoll?
  • Welche Maßnahmen zur Vorbeugung machen Sinn?

Themenblock 4: Wie gefährlich sind Erkältungen & Co. wirklich?

  • Sollte hohes Fieber gesenkt werden?
  • Müssen kranke Kinder ins Bett?
  • Ab wann sollte das Kind zu Hause bleiben?
  • Was hilft bei Dauerschnupfen und –husten?

 

Dr. med. Stephan Heinrich Nolte ist Kinder- und Jugendarzt und war leitender Oberarzt an der Univ.-Kinderklinik Marburg, bevor er sich 1992 in eigener Praxis niederließ. Als Prüfarzt in Impfstoffzulassungsstudien erhielt er vertiefte Einblicke in das Impfwesen. Psychotherapeutische, palliativmedizinische und homöopathische Weiterbildungen erweiterten sein Spektrum. Er schrieb mehrere Ratgeber für Kindergesundheit sowie zahlreiche Artikel in Fachzeitschriften. Er ist Vater von fünf erwachsenen Kindern und hat fünf Enkelkinder.

Stephan Nolte, Alles halb so schlimm